Unsere Hunde messen

Show all

Wenn unsere Welpen dem Baby-Alter entwachsen, wird es spannend zu wissen wie groß unsere Lieben geworden sind. Bei den Menschen-Kindern ist es einfach – mit dem Rücken an einen Türrahmen angelehnt, Büchlein auf den Kopf legen und mit dem Bleistift einen Strich machen – auf einem angehefteten Paierstreifen versteht sich natürlich 🙂 und nachmessen.

Aber wie messen wir die jungen 4-Beiner denn richtig?

Beim DZRR kann man nachlesen (Zitat aus: https://www.dzrr.de/zucht/zuchtzulassungspruefung):

„… Gemessen wird in bekannter Weise von den Schulterblattspitzen bis zum Boden ( = Widerristhöhe) …“

Dort ist auch gut beschrieben, wie unser Hund am besten steht und wie das Verfahren durchgeführt wird.

Wie bei allen „Maßarbeiten“ ist gutes Werkzeug erforderlich. Wir verwenden eine Art „Messschieber“, er steht auf dem flachen Boden rechtwinklig auf, der bewegliche Teil wird sanft auf die Schulterblattspitzen unseres Hundes aufgelegt und dann fixiert, anschließend lesen wir ab.

Da das Ganze für unsere Hunde am Anfang unbekannt und auch seltsam ist, wenn ein fremdes Stück Stahl auf ihrem Rücken aufliegt, üben wir das regelmäßig mit viel Leckerlies und ohne Druck, damit unsere Kleinen das spielerisch dulden und ruhig und ohne Stress unter dem „Werkzeug“ stehen bleiben bis wir fertig sind und sie überschwenglich gelobt werden.

Im Internet kann der „Messschieber“ mit den Suchbegriffen „Körmaß“ „Stahl“ gefunden werden.

Sucht man weiter im Internet mit dem Stichwort „Hunde richtig messen“ „Infopoint“ findet ihr eine Webseite, welche sehr gute Übersichten zu allen typischen Maßen von Hunden schematisch darstellt.

Zu beachten ist der Unterschied zwischen Widerrist und Schulterhöhe. Messen wir den falschen Wert, können unsere Kleinen gleich mal eine Schuhgröße zu groß für ihr Alter ausfallen.

Alles klar? Falls nicht schreibt uns einfach kurz eine Nachricht auf unserer Kontaktseite.

Liebe Grüße Je Yavi Tanja und Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.